Praxisseminar mit Fallsupervision für ausgebildete Mediator*innen Fortbildung und Auffrischung

Für alle zertifizierten Mediator*innen ist eine Fortbildung von insgesamt 40 Stunden innerhalb von vier Jahren vorgeschrieben. Diese Fortbildung erfüllt die inhaltlichen Anforderungen nach dem Mediationsgesetz und hält euch in Sachen Mediation fit. Sie umfasst 20 Zeitstunden. Die Methoden der Bearbeitung von Konflikten können je nach Einsatzfeld sehr unterschiedlich und vielfältig sein. In der „Ausbildung Mediation“ wurden hierzu Grundlagen gelegt, die in die Praxis umgesetzt werden müssen. Die Fortbildung ist ein Angebot für Mediator*innen zur Reflexion und Vertiefung der Methoden, um noch größere Sicherheit in der Anwendung zu erlangen. Es bietet die Möglichkeit, an konkreten Fällen den Methodeneinsatz zu überprüfen und ggf. Alternativen zu entwickeln.

Inhalt in Stichworten
  • Systemische Strukturaufstellung in der Mediation
  • Achtsamkeit in der Mediation
  • Online-Mediation (Mediationssimulation)
  • Methodenerweiterung und Vertiefung
  • Vertiefung von Kenntnissen und Fähigkeiten
  • Einzel-/Fallsupervision
Euer Nutzen

Ihr habt eure Mediationsfälle im Rahmen der Einzel-/Fallsupervision reflektiert und könnt diese für die staatliche Zertifizierung sowie für die Lizenzierung beim Bundesverband Mediation nutzen. Ihr habt neue Methoden kennengelernt und könnt diese anwenden.

Referent_innenprofil

Das Seminar wird von erfahrenen Referent*innen, Mediator*innen und lizensierten Ausbilder*innen für Mediation geleitet.

Alle Termine für dieses Seminar
Zur Zeit sind keine Termine buchbar.

 

 

  • Immer für euch ansprechbar

    Stefan van der Koelen

    Bildungsreferent
  • Infos & Anmeldung

    Ludmila Eigster

    Bildungsreferentin
  • Fakten im Überblick

    Schulungs-Anspruch
    § 37 Abs. 6 BetrVG
    § 54 Abs. 1 BPersVG
    Teilnehmer_innenkreis
    • Betriebsratsmitglieder
    • Personalratsmitglieder