Sozialrechtliches Basiswissen 2 Betriebsratsstrategien für Generationsvielfalt im Betrieb

Länger arbeiten oder weniger Geld im Alter? Der Betriebsrat soll zusammen mit dem Arbeitgeber die Arbeitsplätze der Älteren in der Belegschaft sichern und deren Übergänge in den Ruhestand gestalten. Er muss aber auch an die Jüngeren denken: Sie wechseln oft von einem befristeten Arbeitsverhältnis ins nächste. Daher sind sie oft nicht in der Lage, eine betriebliche Altersversorgung aufbauen, und brauchen aber eine berufliche Perspektive. Unser Seminar zeigt, wo hier die Stellschrauben sind und welche Einflussmöglichkeiten ihr im Betriebsrat habt.

Inhalt in Stichworten
  • Altersstruktur und Kulturwandel
  • Rente mit 63
  • Rentenabschläge bei vorzeitigem Ausscheiden
  • Förderung der privaten und betrieblichen Altersvorsorge
  • Instrumente der Personalplanung
  • Rechtliche Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats
Euer Nutzen

Nach dem Seminar verfügt ihr über ein solides Grundwissen, mit dem ihr den Beschäftigten helfen könnt, eine ordentliche Rente aufzubauen. Ihr werdet kundige Ansprechpersonen bei vertraglichen Entscheidungen zur Rente. Ihr wisst, wie ihr das Thema Altersvorsorge in Verhandlungen mit dem Arbeitgeber einbringen und was ihr dabei fordern könnt.

Referent_innenprofil

Das Seminar wird von Sozialrechtsexpert_innen geleitet. Sie werden unterstützt von didaktisch geschulten Teamenden.

Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Hamburg
Angebotscode:
SO2 / 222491805
Teilnahmegebühr:
1190,00 €
Unterkunft und Verpflegung:
849,64 €
zzgl. gesetzlicher MwSt
Empfohlene Vorkenntnisse

 

 

  • Immer für euch ansprechbar

    Thomas Pristin

    Bildungsreferent
  • Infos & Anmeldung

    Heike Leng

    Bildungsreferentin
  • Fakten im Überblick

    Schulungs-Anspruch
    § 37 Abs. 6 BetrVG
    §179 Abs. 4 Satz 2 SGB IX
    Teilnehmer_innenkreis
    • Betriebsratsmitglieder
    • Schwerbehindertenvertretung