Gute Arbeit für Hausangestellte in der Migration

Schaffung von gewerkschaftlichen Beratungs- und Hilfsangeboten in den Zielländern der Migration

Um die Arbeitsbedingungen von Hausangestellten zu verbessern ist ihre Organisierung ein wichtiges strategisches Element. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Überwindung der Vereinzelung und Isolation, untern denen insbesondere im Ausland arbeitende Hausangestellte leiden. Daher hat sich der philippinische Gewerkschaftsdachverband Sentro auf die Fahnen geschrieben, die Organisierung voranzutreiben und eine international agierende philippinische Gewerkschaft zu etablieren, die Migrant_innen vertritt. Ziel ist die Schaffung von Strukturen, um Hausangestellte hinsichtlich ihrer Rechte beraten und bei der Durchsetzung ihrer Rechte unterstützen zu können. Die Anerkennung und Registrierung dieser Strukturen von den philippinischen Botschaften vor Ort wird angestrebt.

Im Rahmen des Projektes werden

  • Aktivistinnen in den Philippinen ausgebildet, die in Hongkong, Jordanien, Kuwait, Malaysia, Macao und Singapur arbeiten. Sie werden durch Mentoring dabei unterstützt, vor Ort Beratungs- und Unterstützungsstrukturen für philippinische Hausangestellte aufzubauen
  • Trainingsmaterialien und Videos zur Organisierung von Hausangestellten erstellt
  • Der grenzüberschreitende Austausch zu Erfahrungen und Best Practices bei der Organisierung von Hausangestellten in den Zielländern der Migration ermöglicht.
  • Die Gründung einer internationalen Gewerkschaft für philippinische Hausangestellte vorbereitet, die sich sowohl in den Philippinen als auch in den Zielländern der Migration konsolidiert und vereint für die Rechte der Hausangestellte einsetzt.

Projektpartner des DGB Bildungswerkes ist die philippinische Nichtregierungsorganisation Labour, Education and Research Network (LEARN), sowie der philippinische Gewerkschaftsdachverband Sentro. Das Projekt wird durch die internationale Gewerkschaft der Hausangestellten (International Domestic Workers Federation, IDWF) unterstützt.

Laufzeit: 01.01.2020 - 31.12.2022

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Kontakt:
Susanne Ludwig
Projektleiterin
DGB Bildungswerk Bund
Tel.: 0211-4301-384

susanne.ludwig@dgb-bildungswerk.de