Pflegen ohne Pause

Häusliche Pflege kann bis zu 10.000 Euro im Monat kosten. Statt drei regulär bezahlte, sich im Schichtdienst abwechselnde Pflegekräfte zu beschäftigen, stellen immer mehr Familien so genannte “Live-Ins” aus Osteuropa ein. Die leben im gleichen Haushalt wie die Pflegenden – oft zu haarsträubenden Bedingungen.

Putzen, Kochen und Bedienen

Überproportional viele Frauen mit Migrationshintergrund arbeiten in der Gastronomie- und Reinigungsbranche – häufig für deutlich weniger Lohn, als erlaubt. "Die Frage ist, ob wir unter den Arbeitgebern hier schwarze Schafe oder eher eine schwarze Herde haben", sagt Christoph Schink, Referatsleiter bei der NGG.

Aktuelle Seminare

-
-

Aktuelle News

Eine Übersicht über aktuelle Nachrichten rund um Migration, Integration, Vielfalt und Grundbildung.

Mento

Kollegiales Netzwerk für Alphabetisierung und Grundbildung in der Arbeitswelt

Projekte im IQ-Netz NRW

Projekt zur Verbesserung der Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Migrationshintergrund

News + Termine November 2019

Anriss: Eine Übersicht über akutelle Entwicklungen und unsere neuesten Termine

Anerkennungs-News November 2019

Viele Hochschulen haben Programme für ausländische Lehrkräfte aufgesetzt. Die GEW warnt derweil vor einer Zwei-Klassen-Ausbildung.

Geflüchtete Frauen arbeiten seltener

Schutzsuchende Frauen, zumal mit Kindern, sind deutlich seltener auf Arbeitsmarkt aktiv als geflüchtete Männer. Das ergab eine neue Befragung des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB).

Porträt Anerkannt: Mut und Stimme haben

Um Migrant_innen zu helfen, gibt es für Nuschin Rawanmehr nur einen Weg: Sie stärken, damit sie für ihre eigenen Rechte eintreten können.

Podcast Anerkannt

Wie können im Ausland erworbene berufliche Qualifikationen, Lernleistungen und berufliche Erfahrung in Deutschland offiziell, aber auch gesellschaftlich anerkannt werden? Um diese Frage drehen sich vier Podcasts unseres Projekts Anerkannt.

Kollision mit dem Föderalismus

In seinem Gastkommentar kritisiert Oliver Malchow, Vorsitzender der GdP das Gesetz zur Geordneten Rückkehr. Es kollidiere mit tragenden Werten wie dem Sozialstaatsgebot oder dem Förderalismusprinzip.