Neu: Mitbestimmung bei Regelungen zu mobilem Arbeiten, Homeoffice & Co. Handlungsmöglichkeiten mit dem Betriebsrätemodernisierungsgesetz nutzen

Der Arbeits- und Gesundheitsschutz ist eines der wichtigsten Themen der Betriebsratsarbeit, dies hat vor allem die aktuelle Corona-Pandemie gezeigt. Die Betriebsräte haben hier einen großen Einfluss – denn das Arbeitsschutzrecht regelt meist nur den Rahmen und lässt viel Raum für konkrete betriebliche Lösungen. Dies müssen die Arbeitgeber gemeinsam mit dem Betriebsrat festlegen. Die aktuellen Änderungen des Betriebsverfassungsgesetzes, die seit dem 18. Juni 2021 mit dem Betriebsrätemodernisierungsgesetz in Kraft getreten sind, geben euch hier mehr Rechte und Möglichkeiten!

Neu hinzugekommen ist z.B. die Mitbestimmung beim mobilen Arbeiten (§87 Abs. 1 Nr. 14 BetrVG) als auch das Unterrichtungs- und Beratungsrecht nach § 90 BetrVG: Dieser wird um Arbeitsverfahren und Arbeitsabläufe einschließlich des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz erweitert. Dies alles sind Änderungen, die für euch als aktive Betriebsräte im Arbeits- und Gesundheitsschutz von wesentlicher Bedeutung sind. Das Betriebsrätemodernisierungsgesetz soll eure Rechte stärken und bietet die Chance, ein neues Verständnis von Mitbestimmung zu entwickeln. Vor allem dann, wenn es um die Digitalisierung und den Einsatz künstlicher Intelligenz geht.

Inhalt in Stichworten
  • Änderungen des BetrVG mit dem Betriebsrätemodernisierungsgesetz
  • Auswirkungen auf den Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Umsetzen und Beachten arbeitsschutzrechtlicher Vorschriften
  • Mitbestimmung des Betriebsrats im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Homeoffice und mobiles Arbeiten gesundheitsgerecht gestalten - Checklisten und Handlungshilfen
  • Künstliche Intelligenz, Digitalisierung und vorausschauende Mitbestimmung
  • Ergonomische Aspekte bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes im Home-Office
  • Eckpunkte für eine Betriebsvereinbarung
Euer Nutzen

In unserem Seminar zeigen wir euch, welche Änderungen mit dem Betriebsrätemodernisierungsgesetz einhergehen und welche Möglichkeiten der Mitbestimmung im Arbeits- und Gesundheitsschutz sich für euch ergeben.

Referent_innenprofil

Das Seminar wird von ausgewiesenen Fachexpert_innen aus der betrieblichen Praxis geleitet.

Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Hattingen
Angebotscode:
HOB / 321473325
Teilnahmegebühr:
990,00 €
Veranstaltungsort:
Unterkunft und Verpflegung:
300,60 €
zzgl. gesetzlicher MwSt

 

 

  • Immer für euch ansprechbar

    Cornelia Danigel

    Bildungsreferentin
  • Infos & Anmeldung

    Michaela Wolf

    Bildungsreferentin
  • Fakten im Überblick

    Schulungs-Anspruch
    § 37 Abs. 6 BetrVG
    § 46 Abs. 6 BPersVG
    §179 Abs. 4 Satz 2 SGB IX
    Teilnehmer_innenkreis
    • Betriebsratsmitglieder
    • Schwerbehindertenvertretung
    • Betriebsratsvorsitzende und Stellvertretungen
    • Personalratsmitglieder