Rechte Betriebsräte und Verschwörungsideologien - Teil 2 Mitbestimmung

Wer die Nachrichten verfolgt oder im Internet unterwegs ist, kennt es: Verschwörungsmythen und rechtes Gedankengut begegnen uns derzeit überall. Auch Diskussionen mit Kolleg_innen am Arbeitsplatz können schnell zu hitzigen Grundsatzdebatten werden. Doch was tun, wenn das auch unsere Strukturen der Mitbestimmung betrifft? Wenn, wie jüngst geschehen, auch rechte Betriebsratslisten bei Wahlen erfolgreich waren, gewinnt diese Frage an Bedeutung. Wir wollen in diesem Seminar Ideen entwickeln, wie wir mit solchen Herausforderungen im Betrieb und unseren Mitbestimmungsstrukturen umgehen.
Teil 2 – Verschwörungsideologien
Verschwörungserzählungen verbreiten sich derzeit massiv, vor allem über die sozialen Netzwerke. Besonders Rechtsextreme und Rechtspopulist_innen nutzen das gezielte Verbreiten von stark vereinfachten oder falschen Meldungen, um z. B. gegen Geflüchtete, Homosexuelle oder politische Gegner_innen zu hetzen. Wieso haben diese Erzählungen besonders in Krisenzeiten Hochkonjunktur? Wie funktionieren sie und warum sind sie so gefährlich? Mit welchen Argumenten reagierenwir darauf? Gemeinsam decken wir in diesem Seminar Falschmeldungen auf und stärken unsere Argumente.

Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Hattingen
Angebotscode:
WVS2 / 622738236
Kostenbeteiligung:
300,00 €
kostenlos für alle unter 27 und Multiplikator_innen der gewerkschaftlichen Jugendarbeit
Preise gelten inkl. Unterkunft und Verpflegung
Dieses Seminar ist Teil dieser Veranstaltungsreihe