MENTONLINE. Bundesweiter Austausch für Mentorinnen und Mentoren Mentoring in Coronazeiten

Liebe Mentorinnen und Mentoren,
begonnen haben wir das MENTO Jahr mit unserem MENTOGETHER, einem großen gemeinsamen Treffen in Hamburg mit spannenden Debatten, lebhaftem Austausch und viel Spaß. Für uns war dieses Treffen aufregend und wir waren sehr glücklich, so viele von euch zusammen an einem Ort zu haben. Wir waren sehr gespannt auf weitere Treffen mit euch.
Die dann folgenden Monate waren und sind für uns alle eine große Herausforderung. Die Coronapandemie hat Auswirkungen auf unser Privatleben, unsere Arbeit, das Projekt MENTO und ganz sicher auch auf eure Mentor_innentätigkeit. Richtige Treffen sind kaum oder eingeschränkt möglich, MENTO Seminare verlagern sich ins Internet, viele von euch haben auf der Arbeit sehr schwierige Herausforderungen, sind im mobilen Office oder in Kurzarbeit. Manche machen sich Sorgen um ihre Arbeitsplätze oder die von Kolleg_innen. Die Sorge um die eigene Gesundheit oder die Gesundheit unserer Angehörigen, Freunde und Kolleg_innen ist für uns alle sehr präsent.
Wir möchten euch gerne treffen und mit euch darüber reden, wie sich die aktuelle Situation auf eure Arbeit als Mentor_innen auswirkt. Welche Herausforderungen sind für euch hinzugekommen, was ist besonders schwierig oder aber auch, welche neuen Chancen haben sich vielleicht aufgetan? Wie können wir in Zeiten beschränkter Kontaktmöglichkeiten unsere Kolleg_innen und mögliche Mentees erreichen?
Über diese und andere Themen können wir uns am 19.01.21 austauschen. Natürlich – der Situation angemessen – Digital. Ihr erhaltet nach Anmeldung von uns einen Link zu der Veranstaltung und könnt, ganz sicher und gemütlich auch von zu Hause, teilnehmen. Ihr braucht dafür einen Computer mit Kamera (oder auch nur Ton), ein Tablet oder eine Smartphone. Gerne könnt ihr einen Tag vorher oder kurz vor der Veranstaltung bei uns reinschauen und probieren ob das bei euch funktioniert. Sonst helfen wir euch gerne.
Noch eine Bemerkung zu Corona:
Im Focus der Veranstaltung stehen die Auswirkungen der Coronapandemie auf euch als Mentor_innen. Wir möchten uns auf dieses Thema konzentrieren und werden nicht über die Existenz von Corona, die Gefährlichkeit der Krankheit oder die Angemessenheit der politischen Maßnahmen diskutieren. Wer das möchte, findet an anderer Stelle bestimmt einen passenden Rahmen.
Alle Mentor_innen des Projektes MENTO sind herzlich eingeladen, wir freuen uns auf euch.
Euer MENTO Team

Sonstiges
Das Projekt MENTO wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen W141800Y gefördert.
Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Online
Angebotscode:
WebMIC / 121200025
Veranstaltungsort:
DGB Bildungswerk BUND e.V.
Die Veranstaltung ist kostenfrei