Arbeitsschutz und Pandemie Schutzkonzepte, Hygienepläne und Gefährdungsbeurteilungen umsetzen

Immer mehr Betriebe fahren in der Corona -Pandemie nach und nach die Arbeit wieder hoch und die Beschäftigten kehren nach den Beschränkungen, die in den letzten Wochen das Arbeitsleben bestimmt haben, wieder in die Betriebe zurück.
Der Arbeits- und Gesundheitsschutz gewinnt in diesen Zeiten besonders an Bedeutung: Schutzkonzepte, Hygienepläne und Gefährdungsbeurteilungen müssen vorhanden und aktuell sein, um die Beschäftigten auch wirksam zu schützen. Eine nachhaltige betriebliche Pandemieplanung gewinnt in der aktuellen Krise somit zunehmend an Bedeutung.
Im August 2020 hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales die neue SARS-CoV2-Arbeitsschutzregel erlassen, die für den Zeitraum der Corona-Pandemie die zusätzlich erforderlichen Arbeitsschutzmaßnahmen für den betrieblichen Infektionsschutz und die im SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard bereits beschriebenen allgemeinen Maßnahme konkretisiert. Betriebe, welche die in der Regel vorgeschlagenen technischen, organisatorischen und personenbezogenen Schutzmaßnahmen umsetzen, können davon ausgehen, dass sie rechtssicher handeln. Als Betriebsräte habt ihr bei diesem wichtigen Thema eine umfassende Mitbestimmung nach § 87 (1) Nr. 7 BetrVG. Wie diese Mitbestimmung umgesetzt werden kann und wie ihr den betriebliche Pandemieplan mitgestalten könnt, erfahrt ihr in unserem neuen Seminar.

Inhalt in Stichworten
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz in Pandemiezeiten
  • Rechtliche Grundlagen zur Mitbestimmung nach Betriebsverfassungsgesetz und Arbeitsschutzgesetz
  • Neue Regelungen im Arbeitsschutz mit der SARS-CoV-2 Arbeitsschutzregel
  • Betriebsrat und Mitbestimmung beim Arbeitsschutz § 87 (1) 7 BetrVG
  • Rolle und Aufgaben von Sicherheitsfachkräften, Betriebsärzten und weiteren Akteur_innen
  • Umsetzung der Mitbestimmung
Euer Nutzen

Nach dem Seminar habt ihr einen Überblick auf die wichtigsten Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats im Arbeits- und Gesundheitsschutz bei der betrieblichen Pandemieplanung. Ihr wisst, mit welchen Akteur_innen ihr zusammenarbeiten müsst und welche zentralen Elemente ein betriebliches Schutz- und Hygienekonzept enthalten muss.

Referent_innenprofil

Das Seminar wird von ausgewiesenen Fachexpert_innen aus der betrieblichen Praxis geleitet.

Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Hattingen
Angebotscode:
APA / 320473192
Teilnahmegebühr:
890,00 €
Veranstaltungsort:
Unterkunft und Verpflegung:
298,60 €
zzgl. gesetzlicher MwSt

 

 

  • Immer für euch ansprechbar

    Cornelia Danigel

    Bildungsreferentin
  • Infos & Anmeldung

    Michaela Wolf

    Bildungsreferentin
  • Fakten im Überblick

    Schulungs-Anspruch
    § 37 Abs. 6 BetrVG
    § 46 Abs. 6 BPersVG
    §179 Abs. 4 Satz 2 SGB IX
    Teilnehmer_innenkreis
    • Betriebsratsmitglieder
    • Schwerbehindertenvertretung
    • Betriebsratsvorsitzende und Stellvertretungen
    • Personalratsmitglieder