Fachtagung: 14. Gesundheitsgipfel am Starnberger See Mitbestimmung neu denken: Betriebsratsarbeit im Arbeits- und Gesundheitsschutz in Zeiten von Pandemie und Digitalisierung

Unsere Arbeitswelt hat sich nach gut einem Jahr Pandemie grundlegend verändert. Viele Unternehmen haben sich von der Präsenzkultur ins Homeoffice verabschiedet und die Digitalisierung erreicht ein neues Niveau. Gleichzeitig steigen die Belastungen: Angst vor Jobverlust oder auch die Vereinzelung im Homeoffice haben Auswirkungenauf die Gesundheit der Beschäftigten. Neu gewonnene Freiräume z.B. durch flexiblere Arbeitszeiten oder einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, können dies nicht ausgleichen. Das Abschalten fällt zusehends schwer.

Neue Herausforderungen an die Betriebsratsarbeit?
Nicht alle Unternehmen kommen ihrer Verantwortung im Arbeits- und Gesundheitsschutz in diesen Krisenzeiten ausreichend nach. Als Betriebs- und Personalräte steht ihr daher unter hohem Druck und müsst euch vielen neuen Herausforderungen stellen: dem Arbeits- und Gesundheitsschutz im Homeoffice, dem Umgang mit Schutz- und Hygienekonzepten bis hin zur Regelung von digitaler Transparenz und Kurzarbeit.

Betriebsrätemodernisierungsgesetz: Mitbestimmung neu denken!
In diesen Zeiten seid ihr als Betriebsräte diejenigen, die die Arbeitgeber in die Verantwortung nehmen können, um so für gute und gesundheitsgerechte Arbeitsbedingungen zu sorgen. Doch wie kann dies in einer digitalisierten Arbeitswelt gelingen, in der die Uhren anders als bisher ticken? Das Betriebsrätemodernisierungsgesetz soll eure Rechte stärken und bietet die Chance, ein neues Verständnis von Mitbestimmung zu entwickeln. Bei unserem diesjährigen Gesundheitsgipfel wollen wir mit euch Mitbestimmung neu denken: Hin zu mehr Agilität und vorausschauender Mitbestimmung, um die Veränderungen in den Unternehmen zu begleiten.

Inhalt in Stichworten
  • Was hat sich im Arbeits- und Gesundheitsschutz in der Krise verändert und welche Auswirkungen hat
  • Was macht gute Betriebsratsarbeit im Betrieblichen Gesundheitsmanagement künftig aus?
  • Auswirkungen des geplanten Betriebsrätemodernisierungsgesetzes auf die Mitbestimmung
  • Lösungs- und Gestaltungsansätze im Betrieblichen Gesundheitsmanagement, um den digitalen Wandel zu
  • Veränderungspotenziale und Chancen
  • Handlungsmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung
Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Bernried (Starnberger See)
Angebotscode:
GGI / 321473031
Teilnahmegebühr:
990,00 €
Unterkunft und Verpflegung:
485,51 €
zzgl. gesetzlicher MwSt