An die Grenze: Menschlichkeit

Migration war schon immer ein Thema von Gewerkschaften, weil es im Laufe der Jahrhunderte immer schon Migration gab – sowohl freiwillige als auch unfreiwillige. Die Grenzen sind dabei nicht immer klar, denn Arbeits-migration kann auch dem geschuldet sein, dass man vor Ort keine Arbeit findet oder der Lohn dort nicht zum Leben reicht. Egal ob Kosmopolit_in oder Geflüchtete_r: auch im Betrieb Es ist Pflicht der Gewerkschaften, ein besseres Leben für alle zu ermöglichen. Dafür müssen wir auch die Gesellschaft gestalten – auch im Betrieb.
Es ist dabei auch unsere Pflicht, uns mit den Menschen zu unterhalten und sie nicht bloß als Zahlen zu sehen! Warum migrieren Menschen und woher? Welche Wege mussten sie auf sich nehmen, was erwartet sie und was wünschen sie sich?
Wie können wir Menschen, die zur Flucht gezwungen werden, unterstützen? Hierbei wollen wir auch insbesondere auf die Problematik der Kriminalisierung von Seenotretter_innen eingehen und uns mit Migration auf europäischer Ebene befassen.

Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Angebotscode:
GRM / 620507929
Kostenbeteiligung:
500,00 €
Ermäßigte Gebühr:
50,00 €
ermäßigter Preis für Multiplikator_innen der gewerkschaftlichen Jugendarbeit
Ort:
Griechenland