Interkulturelle Kompetenzentwicklung für Ausbildende im Betrieb

In vielfältigen Betrieben stehen Ausbilder_innen oft vor der Herausforderung innerbetriebliche Konflikte zu managen. Diese beruhen nicht immer auf kulturellen Unterschieden, werden jedoch immer öfter als solche wahrgenommen. Bei diesem Training lernen die Teilnehmenden Möglichkeiten kennen, ihre interkulturellen Kompetenzen (weiter) zu entwickeln, um mit Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen sicher und produktiv umzugehen. Dabei lernen sie etwas über das eigene (kulturelle) Gepäck aber auch über die Potenziale einer vielfältigen Belegschaft.

Inhalt in Stichworten
  • Reflexion über Vielfalt, Kultur, Migration
  • Wahrnehmung von kultureller Vielfalt
  • Rahmenbedingungen für (kulturelle) Vielfalt und Migrationssensibilität im Betrieb
  • Interkulturelle Öffnung der Ausbilder_innen
  • konkrete Beispiele aus der Ausbildungspraxis
Euer Nutzen

Die Teilnehmenden erweitern ihre Kompetenzen im Umgang mit Vielfalt. Sie wissen, welche Berührungspunkte ihr Arbeitsplatz mit verschiedenen Formen von Vielfalt hat und welche praktische Bedeutung der Umgang mit diesen Themenfeldern hat. Sie haben zudem erste Techniken zum Umgang mit (kultureller) Vielfalt erlernt und sich mit Kolleg_innen ausgetauscht.

Sonstiges
Die Veranstaltung vermittelt erforderliche Kenntnisse für die Betriebs- und Personalratsarbeit.
Referent_innenprofil

Erfahrene_r Interkulturelle_r Trainer_In mit ausgeprägten Kenntnissen in den genannten Inhalten und im Umgang mit der Zielgruppe. Die genaue Ausgestaltung wird flexibel an den Zielen ausgerichtet - handlungsorientiert und praxisnah.

Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Angebotscode:
GTA / 319540012
Kostenbeteiligung:
225,00 €
Ort:
Hattingen

 

 

  • Immer für euch ansprechbar

    Gülsah Tunali

    Bildungsreferentin
  • Infos & Anmeldung

    Birgit Pape-Kusen

    Bildungsreferentin
  • Fakten im Überblick

    Schulungs-Anspruch
    § 37 Abs. 6 BetrVG
    § 46 Abs. 6 BetrVG
    Teilnehmer_innenkreis
    • Personalräte
    • Betriebliche Akteure
    • Betriebsratsmitglieder
    • Interessierte Kolleg_innen
    • Vertrauensleute