Trolle, Hater und andere Störer. Wer hat die Macht über die Öffentlichkeiten im Netz?

Für Hass, Hetze und diskriminierende Äußerungen bieten Social Media, Kommentarspalten, Foren und Chats (nicht mehr ganz) neue, schier unbegrenzte Möglichkeiten. Oft machen menschenverachtende oder volksverhetzenden Äußerungen jeden Versuch respektvoller Auseinandersetzung im Netz unmöglich. Dieses Phänomen hat mittlerweile einen eigenen Namen: "Hate Speech". Natürlich sind das zunächst nur Worte. Aber die Sprache, die Formulierungen die wir lesen, hören und selbst verwenden, prägen unseren Blick auf die Welt. Sprachliche Grenzüberschreitungen können den Weg für die Akzeptanz realer Gewalt ebnen. Welche Wege gibt es für Einzelne, für Organisationen z.B. Gewerkschaften, für Medien und Unternehmen, dem Hass im Netz zu begegnen?"
Referent_innenprofil
Dr. André Schier (Dozent und Trainer), Cornelia Fiedler (Journalistin)
Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Angebotscode:
TRO / 319313213
Kostenbeteiligung:
150,00 €
Ermäßigte Gebühr:
75,00 €
Zuschlag für Nichtmitglieder von DGB Gewerkschaften 200,00 € (gilt auch für die erm. Gebühr)
Ort:
Hattingen
Preise gelten inkl. Unterkunft und Verpflegung