Wie verdient wer im Internet Geld? Internetökonomie zwischen Kostenloskultur und Plattformkapitalismus

Wir haben uns daran gewöhnt, die Informationsangebote im Internet kostenlos zu nutzen. Andererseits wird die Information als das Öl der 21. Jahrhunderts bezeichnet. Mit Sicherheit hat sich das Internet aus seiner pubertären Phase herausgewachsen. Große und kapitalhungrige Konzerne, bekannte und weniger bekannte haben sich etabliert und die Kostenloskultur zu einer unbedeutenden Größe werden lassen. Sie haben spezifische Ausformungen des Kapitalismus gefunden und haben ihren Datenreichtum zu Geld gemacht. Aber wie funktioniert die Internetökonomie? Geht es wirklich immer nur um Nutzerdaten? Was verbirgt sich hinter den kostenlosen Fasaden der Plattformen und welche Interessen treibt ihre Betreiber? Das und mehr wollen wir im Seminar erarbeiten und diskutieren.
Referent_innenprofil
Michael Bergmann (Bildungsreferent europäische Projekte), Cornelia Fiedler (Journalistin)
Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Angebotscode:
PLA / 319313218
Kostenbeteiligung:
150,00 €
Ermäßigte Gebühr:
75,00 €
Zuschlag für Nichtmitglieder von DGB Gewerkschaften 200,00 € (gilt auch für die erm. Gebühr)
Ort:
Hattingen
Kinderbetreuung:
ja
Preise gelten inkl. Unterkunft und Verpflegung