Was wäre wenn? Wie Überwachung die Demokratie gefährden kann. (Veranstaltung im Rahmen des Hattinger Mediensommers)

Edward Snowden kaltgestellt, die NSA ignoriert Bürgerrechte, der BND rüstet auf, Google weiß fast alles, Datenhändler spionieren mich aus. Verlieren wir die Kontrolle in unserer Demokratie? Was können wir tun? Neben der literarischen Auseinandersetzung haben wir die Bürgerrechtsaktivist_innen Rena Tangens und padeluun zu Gast. Mit ihnen wollen wir Strategien für eine lebenswerte digitale Welt entwickeln. Wir lernen verschiedene Gesellschaftsszenarien kennen und versuchen Aktionsformen und Antworten auf die verschiedenen Zukünfte zu finden.
Referent_innenprofil
Jochim Selzer (Dipl. Mathematiker, Internetaktivist), Silvia Seitz (Datenschutzaktivistin)
Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Angebotscode:
DAT / 319313207
Kostenbeteiligung:
150,00 €
Ermäßigte Gebühr:
75,00 €
Zuschlag für Nichtmitglieder von DGB Gewerkschaften 200,00 € (gilt auch für die erm. Gebühr)
Ort:
Hattingen
Kinderbetreuung:
ja
Preise gelten inkl. Unterkunft und Verpflegung

 

 

Archivierte Daten
Archivierte Daten