Gesundheitsdaten im Betrieb
Handlungsmöglichkeiten mit der EU-Datenschutzgrundverordnung

Der Umgang mit Gesundheitsdaten stellt Interessenvertretungen vor große Herausforderungen. Diese Daten sind besonders sensibel: Sie müssen vor dem unberechtigten Zugriff des Arbeitgebers, der Führungskräfte oder der Personalabteilung geschützt werden. Doch wie kann ein umfassender Datenschutz hier geregelt werden? In diesem Seminar führen wir in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Gesundheitsdaten ein. Wir betrachten auch die Anlässe, bei denen sie erfasst werden, z. B: bei Gefährdungsbeurteilungen oder im Betrieblichen Eingliederungsmanagement. Ihr erfahrt, wie ihr mit dem Betriebs- oder Personalrat Datenschutz fördern und einen passenden betrieblichen Rahmen gestalten könnt. Grundlage dafür ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) die im Mai 2018 in Kraft getreten ist.

Inhalt in Stichworten
  • Gesundheitsdaten, aktuelles Datenschutzrecht gemäß EU-DSGVO
  • Datenschutzvorkehrungen bei Mitarbeiterbefragungen im Rahmen von Gefährdungsbeurteilungen
  • Umgang mit Gesundheitsdaten im BEM
  • Gesundheitsdaten in Krankenrückkehrgesprächen
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge, Einstellungs- und Tauglichkeitsuntersuchungen
  • Handlungsmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung
  • Aktuelle Rechtsprechung
Euer Nutzen

Nach dem Seminar kennt ihr die wichtigsten Regelungen aus der EU-DSGVO zum Schutz von Gesundheitsdaten. Ihr wisst, welche Handlungsmöglichkeiten sich daraus für euch beim Daten- und Persönlichkeitsschutz ergeben.

Referentenprofil

Das Seminar wird von Expert_innen des jeweiligen Fachgebietes und Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis geleitet. Sie werden unterstützt von didaktisch geschulten Teamenden.

Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Angebotscode:
GDA / 319473085
Teilnahmegebühr:
790,00 €
Ort:
Hattingen

 

 

  • Immer für euch ansprechbar

    Cornelia Danigel

    Bildungsreferentin
  • Infos & Anmeldung

    Michaela Wolf

    Bildungsreferentin
  • Fakten im Überblick

    Schulungs-Anspruch
    § 37 Abs. 6 BetrVG
    § 46 Abs. 6 BetrVG
    Teilnehmerkreis
    • Personalräte
    • Betriebsratsmitglieder
    • Schwerbehindertenvertretung
    • Betriebsratsvorsitzende und Stellvertretungen