Risikomanagement: Rechtsgrundlagen und Systematik
Kompetenz vertiefen und Risikofaktoren bewerten

Ein Risikomanagementsystem (RMS) ist ein fester Bestandteil der Unternehmensführung, an dem sich Planung und Beschlüsse der Aufsichtsgremien orientieren. Als Mitglieder im Wirtschaftsausschuss, im Betriebsrat und im Aufsichtsrat solltet ihr in der Lage sein, das System sachgerecht zu beurteilen, damit ihr Mitbestimmungsthemen in diesem Bereich rechtzeitig erkennt. Im Aufsichtsrat habt ihr sogar die Pflicht, euch von der Wirksamkeit des RMS zu überzeugen und Sachverhalte zu hinterfragen. Ob es um Haftungsfragen oder Corporate Governance geht, um strategische, operative oder finanzielle Risiken: Wir zeigen an Fallbeispielen, wie ihr Aufsichts- und Mitbestimmungsaufgaben gerecht werden könnt.

Inhalt in Stichworten
  • Rechtsgrundlagen: KonTraG, HGB, AktG und Corporate Covernance
  • Umsetzung des RMS und Haftungssituation
  • Früherkennung von Risiken im RMS
  • Unternehmensführung und Aufsichtsgremien
  • Strategische Risiken, Rechtsrisiken, Liquiditäts- und Finanzrisiken
  • Plausibilitätsprüfung und Publikation im Lage- und Prüfbericht
  • Risikoerkennung und -steuerung: Frühwarnindikatoren in der Praxis
  • Mögliche Einflussnahme auf die Unternehmensstrategie
Euer Nutzen

Ihr lernt den Umgang mit Risikomanagement vor allem praxisnah, denn wir vermitteln Inhalte anhand von Fallbeispielen. Nach dem Seminar kennt ihr Gesetze zum RMS, könnt zielsicher mitdiskutieren und Risiken für die Beschäftigten früh abwehren.

Highlights

Als Inhouse-Seminar buchbar

Referentenprofil

Das Seminar wird von erfahrenen Berater_innen und Expert_innen aus der Praxis geleitet. Für Rechtsthemen werden Fachreferent_innen und Rechtsanwält_innen herangezogen.

Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Angebotscode:
FK2 / 219521721
Teilnahmegebühr:
1250,00 €
Ort:
Hamburg

 

 

  • Immer für euch ansprechbar

    Olaf Hofmann

    Bildungsreferent
  • Infos & Anmeldung

    Kirsten Watty

    Bildungsreferentin
  • Fakten im Überblick

    Schulungs-Anspruch
    § 37 Abs. 6 BetrVG
    Teilnehmerkreis
    • Wirtschaftsausschussmitglieder
    • Betriebsratsmitglieder im Konzern- oder Gesamtbetriebsrat
    • Erfahrene Betriebsratsmitglieder
    • Betriebsratsvorsitzende und Stellvertretungen
    Inhouse
    Als Inhouse-Seminar buchbar