Konflikte lösen Aktives Zuhören und lösungsorientierte Gesprächsführung

Betriebsräte sind oft erste Ansprechpartner bei betrieblichen oder auch persönlichen Problemen im Arbeitsbereich. Häufig fühlen sich Interessenvertreter wie ein gut gefüllter Kummerkasten. Dabei sind die Konflikte oft schwierig und komplex. Als Betriebsräte solltet ihr euch nicht in jedes Thema einspannen lassen und euch stets bewusst machen, welche Rolle ihr habt und welche Interessen ihr vertretet. Nötig sind daher die Fähigkeit zur Abgrenzung und ein professionelles Vorgehen im Umgang mit Konflikten in der Belegschaft. In diesem Seminar erlernt ihr das richtige Handwerkszeug und systemische Methoden, um anderen beim selbstverantwortlichen Umgang mit Problemen zu unterstützen. Denn den Schritt zur Lösung eines Problems müssen die Kolleg_innen immer manchmal selbst gehen. Beraten ohne Ratschlag – das ist vor allem eine Frage der Haltung. Mit den direkt in die Praxis umsetzbaren Methoden kommt ihr der Lösung in jedem Konflikt näher.

Inhalt in Stichworten
  • Lösungsorientierte Beratung
  • Grundlagen der Kommunikation und Fragetechnik
  • Methoden der lösungsorientierten Gesprächsführung
  • Der Betriebsrat als Coach
  • Grenzen und Möglichkeiten der Beratung und des Coachings
Euer Nutzen

In diesem Seminar erlernt ihr das richtige Handwerkszeug und systemische Methoden, um anderen beim selbstverantwortlichen Umgang mit Problemen zu unterstützen. Denn den Schritt zur Lösung eines Problems müssen die Kolleg_innen immer selbst gehen. Beraten ohne Ratschlag – das ist vor allem eine Frage der Haltung. Mit den direkt in die Praxis umsetzbaren Methoden kommt ihr der Lösung in jedem Konflikt näher.

Referent_innenprofil

Das Seminar wird von Expert_innen des jeweiligen Fachgebietes geleitet. Sie werden unterstützt von didaktisch geschulten Teamenden.

Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Hamburg
Angebotscode:
KBE / 223532019
Teilnahmegebühr:
1190,00 €
Unterkunft und Verpflegung:
466,27 €
zzgl. gesetzlicher MwSt
-
Hamburg
Angebotscode:
KBE / 223532032
Teilnahmegebühr:
1190,00 €
Unterkunft und Verpflegung:
466,27 €
zzgl. gesetzlicher MwSt