Gottesfürchtig - Patriotisch - Unsozial: Wie anders sind die USA?

Die Frage, wie anders die USA sind, hatte seit der Präsidentschaft von Donald Trump hierzulande Hochkonjunktur. In Diskussionen darüber, wie der Aufstieg dieses Mannes ins höchste Amt der Vereinigten Staaten möglich war, entfaltete sich schnell ein negatives Bild von den USA. Zu viel Jesus, zu wenig Mitgefühl für andere, nach außen Supermacht, nach innen oft ein Drittweltland, zudem geprägt von schnödem Materialismus, Rassismus und zynischem Imperialismus. Wir werden uns im Seminar mit den Hintergründen und dem Realitätsgehalt dieser Sichtweise auseinandersetzen und unseren Blick selbstverständlich auch auf das Ende der Präsidentschaft von Donald Trump und die neue Präsidentschaft von Joe Biden richten.

Referent_innenprofil

Bill Smaldone, Manfred Kubik

Alle Termine für dieses Seminar
Zur Zeit sind keine Termine buchbar.