Suchtprävention in der Arbeitswelt 4 Betriebs- und Dienstvereinbarungen sowie Umsetzung von Qualitätsstandards

Verbindliche Regelungen für Suchtprobleme am Arbeitsplatz haben einen entscheidenden Vorteil: Alle betrieblichen Akteur_innen wissen im Fall der Fälle was, wann und von wem zu tun ist. Dies wird in der Regel in Stufenplänen verbindlich festgelegt. Im Seminar werden einzelne Betriebs- und Dienstvereinbarungen und Stufenpläne vorgestellt und diskutiert. Dabei sind gesundheitsförderliche Strategien und die Anbindung des Themas an das Betriebliche Gesundheitsmanagement die Basis für eine erfolgreiche betriebliche Suchtprävention.

Inhalt in Stichworten
  • Grundlagen einer Betriebsvereinbarung zum Thema Sucht
  • Formale Vorschriften und wichtige Gestaltungselemente
  • Struktur eines Stufenplans
  • Alkoholverbot in der BV: Pro und Contra
  • Stolpersteine und Barrieren bei der Umsetzung
  • Reflexion eigener Betriebs-/Dienstvereinbarungsentwürfe
  • Gesundheitsförderliche Strategien für die Umsetzung einer Betriebs-/Dienstvereinbarung
  • Betriebliches Projekt innerhalb der Ausbildung
  • Handlungsmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung
  • Grundlagen zum Projektmanagement
Euer Nutzen

Ihr kennt die Vorteile einer Betriebs-/Dienstvereinbarung Sucht und eines Stufenplans und könnt sie aktiv mitgestalten. Gesundheitsförderliche Strategien werden euch zur Umsetzung einer Betriebs-/Dienstvereinbarung motivieren.

Highlights

Mit einem Aktionstag werden die vorangegangenen Inhalte praktisch umgesetzt.

Referent_innenprofil

Die Fortbildung wird von erfahrenen Referent_innen des DGB Bildungswerks geleitet. Zu Vorträgen über einige Spezialthemen werden darüber hinaus externe Fachleute aus Wissenschaft und Praxis herangezogen.

Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Angebotscode:
SUC4 / 320473001
Teilnahmegebühr:
1390,00 €
Ort:
Brannenburg
Dieses Seminar ist Teil dieser Veranstaltungsreihe

Wege aus der Sucht aufzeigen

 

 

  • Immer für euch ansprechbar

    Cornelia Danigel

    Bildungsreferentin
  • Infos & Anmeldung

    Michaela Wolf

    Bildungsreferentin
  • Fakten im Überblick

    Schulungs-Anspruch
    § 37 Abs. 6 BetrVG
    § 46 Abs. 6 BetrVG
    Teilnehmer_innenkreis
    • Personalräte
    • Betriebsratsmitglieder
    • Schwerbehindertenvertretung
    • Betriebsratsvorsitzende und Stellvertretungen