Pandemie – Herausforderungen für Betriebsräte 2020 Perspektiven entwickeln – Handlungsfelder besetzen

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Corona Pandemie bewegt uns alle, egal was wir machen, welche Arbeit wir verrichten, im Betrieb, im Homeoffice, als Betriebsrat und auch uns als gewerkschaftlichen Bildungsanbieter. Wir alle haben Situationen erlebt, von denen wir nie dachten, dass sie eintreten. Nach vielen Videokonferenzen und Webinaren, freuen wir uns auf den „analogen“Austausch mit euch. Wie können wir Entlassungen verhindern? Kann ein Sozialplan dazu beitragen, und wie ist die aktuelle Rechtslage bei Kündigungen, Massenentlassungen und Insolvenz durch den Arbeitgeber? Welche rechtlichen Auswirkungen hat die Pandemie auf die arbeitsrechtlichen Handlungsfelder des Betriebsrates und wie müssen wir aktuelle Mitbestimmungsrechte anwenden und schützen. Stärkt eure Kompetenzen und entwickelt Strategien – das Know-how vermitteln wir auf unserer 61. Fachkonferenz. Für die Übernachtungen ist ein Zimmerkontingent im Radisson Blu Hotel Rostock reserviert. Gleichzeitig mit der Anmeldung zur Fachkonferenz nimmt bitte die Buchung des Zimmers im Hotel selber bis zum 06.08.2020 vor. Stichwort: DGB Bildungswerk. Das DGB Bildungswerk ist ledeglich Vermittler und übernimmt keinerlei Haftung. Es gelten die AGB des gebuchten Hotels
Inhalt in Stichworten
  • Update Corona - Wichtige Änderungen erkennen und nutzen
  • Aktive Sozialplangestaltung
  • Betriebsbedingte Kündigung
  • Pandemie - aktuelles aus dem Arbeitsrecht
Euer Nutzen
Direkter Erfahrungsaustausch mit ExpertInnen: Unsere Referent_innen sind ausgewiesene ExpertInnen, die Ihnen die neuesten Handlungsmöglichkeiten darstellen und Handlungsorientierung sowie Tipps für eine erfolgreiche Betriebsratsarbeit geben. Unsere Fachkonferenz bietet die Möglichkeit des direkten Erfahrungsaustausches mit unseren ExpertInnen.
Referent_innenprofil
Fachanwält_innen für Arbeitsrecht, Richter_innen, Expert_innen
Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Rostock
Angebotscode:
FKR / 220491647
Teilnahmegebühr:
890,00 €
Veranstaltungsort:
Unterkunft und Verpflegung:
132,00 €
zzgl. gesetzlicher MwSt