Mit dem Rad durchs Revier: Geschichte, Arbeit und Strukturwandel im Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet hat inzwischen hunderte Kilometer Radwege, die meisten verlaufen abseits des Straßenverkehrs über ehemalige Bahntrassen, entlang von Flüssen und Kanälen, auf Waldwegen, in vielfältigen Naturlandschaften und auf lebendigen Stadtgebieten. Uns werden bei den Radtouren mit den Ausgangsstandorten Hattingen, Bochum und Oberhausen sowohl die Geschichte der Landschaft und der Menschen im Ruhrgebiet, wie die Umbauprozesse im jahrelangen Strukturwandel begegnen. Wir werden an diesen Entwicklungen mit dem Rad ganz nah dran sein und vielfältige Wahrnehmungen und Eindrücke sammeln und verarbeiten können. Diese Veranstaltung ist nicht in allen Bundesländern als Bildungsurlaub anerkannt.
Sonstiges
- Mitgebrachte PKW´s können während der Seminarwoche im DGB-Tagungszentrum geparkt werden
- Das Seminar wird mit den Fahrrädern der TN durchgeführt bzw. Fahrräder können – selbstständig! – bei Metropolradruhr (www.fahrad-wurm.de) oder bei anderen Anbietern gebucht werden.
- Pro Tag werden ca. 30- 45 km mit dem Rad zurückgelegt.
- Es gibt keinen organisierten Gepäcktransport.

In der Kostenbeteiligung enthalten sind:
- Vom 21.07. auf den 22.07.2019 eine Übernachtung im DGB-Tagungszentrum (in Einzelzimmern) inkl. Verpflegung
- 22. und 23. Juli Übernachtungen mit Frühstück im DJH-Jugendgästehaus Bochum (EZ-Zuschlag)
- 24. Juli Übernachtung und Frühstück im Hostel Veritas Oberhausen und B&B-Hotel (EZ-Zuschlag)
- 25. Juli auf 26. Juli: eine Übernachtung im DGB-Tagungszentrum (in Einzelzimmern) inkl. Verpflegung
- Eintrittsgelder und Führungen
Referent_innenprofil
Karlheinz Grieger (Dipl. Päd. Medienexperte und Sozialwissenschaftler)
Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Angebotscode:
FRD / 319593249
Kostenbeteiligung:
535,00 €
im DZ/FR (bei den auswärtigen Übernachtungen); Einzelzimmerzuschlag 100,- Euro
Ort:
Hattingen
Information zu Unterkunft u. Verpflegung stehen unter Sonstiges