Chancengerechtigkeit im Betrieb
Benachteiligung verhindern und Transparenz schaffen

Gleichberechtigung? Frauen haben schlechtere Verdienst- und Karrierechancen als Männer. Für Betriebsratsmitglieder heißt das: Alle Möglichkeiten nutzen, um Benachteiligungen zu verhindern. Aber wo könnt ihr ansetzen? Das Betriebsverfassungsgesetz und andere Vorschriften geben dem Betriebsrat eine Reihe von Mitbestimmungsmöglichkeiten und Rechte, verpflichtet ihn aber auch, Chancengleichheit und Entgeltgleichheit aktiv zu fördern. Wie ihr beides in der Praxis angehen könnt, zeigt euch dieses Seminar.

Inhalt in Stichworten
  • Rechtlich relevante Aspekte im AGG
  • Chancengerechtigkeit herstellen
  • Entgelttransparenzgesetz
  • Equal Pay: gleicher Lohn für gleiche Arbeit
  • Handlungsmöglichkeiten und Beteiligungsrechte des Betriebsrats
  • Gerichtsentscheidungen gegen Diskriminierung von Frauen
Euer Nutzen

Das Seminar macht euch zu kompetenten Ansprechpartner_innen, wenn es um gerechte Bezahlung geht. Ihr lernt, wie ihr die Gleichstellung von Frauen und Männern in eurem Betrieb wirksam voranbringen könnt. Ihr erfahrt, wie ihr Betriebsvereinbarungen zum Schutz vor Benachteiligungen abschließt. Zudem bekommt ihr einen Überblick über die rechtlichen Vorschriften.

Highlights

Als Inhouse-Seminar buchbar.

Referentenprofil

Das Seminar wird von Fachanwält_innen für Arbeitsrecht und Arbeitsrechtexpert_innen geleitet. Sie werden unterstützt von didaktisch geschulten Teamenden.

Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Angebotscode:
CGB / 219491619
Teilnahmegebühr:
1190,00 €
Ort:
Hamburg
-
Angebotscode:
CGB / 219491620
Teilnahmegebühr:
1190,00 €
Ort:
Hamburg

 

 

  • Immer für euch ansprechbar

    Thomas Pristin

    Bildungsreferent
  • Infos & Anmeldung

    Heike Leng

    Bildungsreferentin
  • Fakten im Überblick

    Schulungs-Anspruch
    § 37 Abs. 6 BetrVG
    Teilnehmerkreis
    • Betriebsratsmitglieder
    • Betriebsratsvorsitzende und Stellvertretungen