Ausbildung betriebliche Prozessbegleitung

Sicher kennen Sie diese Situation auch: Die Diskussion dreht sich im Kreis. Dauernd reden dieselben – und oft dasselbe. Vereinbarungen sind nicht in Sicht, Ergebnisse völlig unverbindlich, und die meisten sind genervt und unzufrieden. Ob im eigenen Gremium, im GBR/KBR oder im Wirtschaftsausschuss: Eine erfolgreiche Moderation bzw. Prozessbegleitung(beg-)leitet und strukturiert die Sitzung quasi unsichtbar. Sie schafft Transparenz über den Ablauf, die Inhalte und Diskussionsbeiträge. Argumente, Positionen sowie Gesprächsverläufe und Verabredungen sind sichtbar für alle – Moderation ist Arbeitserleichterung! Die Moderation umfasst eine Vielfalt von Techniken des interaktiven Arbeitens mit und in Gruppen. Im Seminar lernen Sie das nötige Handwerkszeug kennen, das Sie benötigen, um visualisierte Besprechungen, Workshops und Arbeitsgruppen zu leiten.
Inhalt in Stichworten
  • Modul 1: Grundlagen und Haltung
  • Modul 2: Vertiefung und Zertifizierung
Ihr Nutzen
Durch die Ausbildung zum/zur betrieblichen Prozessbegleiterin erwerben Sie verschiedene Methoden der Moderation von Teams, Sitzungen und Großgruppenmoderation. Beispiele, Kenntnisse und Praxiswissen für eine demokratische und ergebnisorientierte Gestaltung von komplexen Diskussionsprozessen werden erlernt. Die Rolle und Haltung des/r Moderators/in ist klarer geworden.
Sonstiges
Zertifkat
Mit dem Abschluss der Ausbildung erwerben Sie ein Zertifikat des Instituts
zur Förderung von Partizipation und Demokratie e.V. und des DGB Bildungswerk BUND.
Enthaltene Seminare
  • Immer für euch ansprechbar

    Stefan Cors

    Bildungsreferent
  • Infos & Anmeldung

    Ursula Meiners

    Bildungsreferentin
  • Fakten im Überblick

    Teilnehmerkreis
    • Personalräte
    • Betriebsratsmitglieder
    • Gleichstellungsbeauftragte
    • Schwerbehindertenvertretung
    • Betriebsratsvorsitzende und Stellvertretungen