Gesamt- und Konzernbetriebsrat
Optimieren Sie die Zuständigkeiten und Zusammenarbeit der Gremien

In diesem Seminar werden Ihre Unternehmens- und Konzernstrukturen schematisch und rechtlich analysiert. Unterschiedliche Gestaltungsoptionen, die Sie als Interessenvertretung haben, diskutieren wir mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen. Wir erörtern, wann und für welche Themen der Gesamtbetriebsrat (GBR) oder der Konzernbetriebsrat (KBR) in Unternehmen bzw. Konzernen gegenüber den örtlichen Betriebsräten zuständig – und verantwortlich – ist, insbesondere bei Umstrukturierung und Reorganisationsprozessen. Sie erhalten praxisorientiertes Wissen, wie Sie die gremienübergreifende Informationsarbeit in Unternehmen und Konzernen sowie die Kommunikation wirtschaftlicher Angelegenheiten mit allen beteiligten Betriebsräten optimieren können.

Inhalt in Stichworten
  • Zuständigkeiten und Befugnisse im GBR und KBR gem. BetrVG
  • Vorgehen und Aufgaben bei Umstrukturierung und Reorganosation
  • Besonderheiten der Betriebsratsarbeit in Unternehmen und Konzernen
  • Formen der Zusammenarbeit und Arbeitsteilung mit örtlichen Betriebsräten
  • Kommunikationsstrukturen und Informationsarbeit
  • Abweichende Mitbestimmung in Gesetz, Betriebsvereinbarung, Tarifvertrag
Euer Nutzen

Sie können Chancen und Risiken unterschiedlicher Konzernstrukturen beurteilen und kennen verschiedene Optionen, Ihre Arbeit als Interessenvertretung darauf einzurichten. Unsere Vorschläge für eine systematische Informationsarbeit im Konzern- bzw. Gesamtbetriebsrat nutzen Sie erfolgreich. Gremienübergreifende Informationsarbeit werden Sie von nun an kompetent organisieren.

Referentenprofil

Unsere ReferentInnen sind ausgewiesene ExpertInnen des jeweiligen Fachgebietes. Sie werden unterstützt von didaktisch geschulten Teamenden

Alle Termine für dieses Seminar
Zur Zeit sind keine Termine buchbar.

 

 

  • Immer für euch ansprechbar

    Olaf Hofmann

    Bildungsreferent
  • Infos & Anmeldung

    Kirsten Watty

    Bildungsreferentin
  • Fakten im Überblick

    Schulungs-Anspruch
    § 37 Abs. 6 BetrVG
    Teilnehmerkreis
    • Betriebsratsmitglieder im Konzern- oder Gesamtbetriebsrat
    • Erfahrene Betriebsratsmitglieder
    • Betriebsratsvorsitzende und Stellvertretungen