Strategische Unternehmensplanung und Managementkonzepte
Frühzeitig agieren und Gestaltungsfunktion wahrnehmen

Unternehmen nutzen unterschiedliche Bewertungsmodelle und Analyseverfahren, um die wirtschaftliche Lage zu beurteilen sowie strategische Entscheidungen vorzubereiten. Dazu setzen sie verstärkt auf Managementkonzepte wie Balanced Scorecard, Lean Management, Kaizen, Shareholder Value etc. Versprochen werden bessere Abläufe, höhere Qualität, zufriedenere Kunden und mehr Ertrag. Der Betriebsrat agiert meistens erst dann, wenn die Mängel der Konzepte offensichtlich werden und plötzlich Standortverlagerungen oder Stellenabbau auf dem Programm stehen. Was steckt tatsächlich hinter solchen Managementkonzepten? Und was passiert, wenn Unternehmensberater ins Haus kommen? Das Seminar vermittelt alle wichtigen Managementmethoden und klärt die Begrifflichkeiten. So wissen Sie, wie Sie frühzeitig die Planung der Geschäftsleitung mitgestalten können.

Inhalt in Stichworten
  • Grundlagen und Definition strategischer Unternehmensplanung
  • Analyseverfahren strategischer Planung
  • Übersicht und Darstellung unterschiedlicher Managementkonzepte
  • Bedeutung und Anwendungsbereiche der Konzepte
  • Zeitliche Bewertung und Analyse der Entscheidungsprozesse
  • Zeitlicher Bezug der Entscheidungen zur Beteiligung des Betriebsrats und des Wirtschaftsausschusses
  • Vorgehen des BR: Ziele festlegen, Verhandlungen führen, Durchsetzung prüfen, Belegschaft beteiligen
  • BR-Konzept zur Beschäftigungssicherung ausarbeiten
Euer Nutzen

Sie erfahren alles über die Auswirkungen der neuen Managementkonzepte auf die Struktur des Unternehmens und die Belegschaft. Sie wissen, was sich tatsächlich hinter den Plänen des Managements verbirgt und nehmen im Unternehmen gezielt Einfluss auf die Unternehmensplanung sowie die Umsetzung von Managementkonzepten.

Highlights

Dieses Seminar ist als Inhouse-Seminar buchbar.

Referentenprofil

Die Fortbildung wird von erfahrenen Beratern und ausgewiesenen ExpertInnen aus der Praxis geleitet und durchgeführt. Für Rechtsthemen werden FachreferentInnen und RechtsanwältInnen herangezogen.

Alle Termine für dieses Seminar
Zur Zeit sind keine Termine buchbar.

 

 

  • Immer für euch ansprechbar

    Olaf Hofmann

    Bildungsreferent
  • Infos & Anmeldung

    Kirsten Watty

    Bildungsreferentin
  • Fakten im Überblick

    Schulungs-Anspruch
    § 37 Abs. 6 BetrVG
    Teilnehmerkreis
    • Betriebsratsmitglieder im Konzern- oder Gesamtbetriebsrat
    • Betriebsratsmitglieder
    • Betriebsratsvorsitzende und Stellvertretungen
    Inhouse
    Als Inhouse-Seminar buchbar