Betriebsrat und Arbeitsrecht 2
Lernen Sie Umstrukturierungsmaßnahmen als Betriebsänderungen erkennen und gestalten Sie aktiv mit

Das Seminar knüpft an das Seminar AR1 an. Sie lernen die Grundlagen von Formen und Folgen von Betriebsänderungen kennen sowie Instrumente, um diese frühzeitig zu erfassen. Chancen und Risiken von betriebsändernden Maßnahmen werden erörtert und Vorschläge diskutiert, wie Nachteile ausgeglichen werden können. Sie festigen die Methode des Saseler Dreischritts als Ihr Instrument, Strategien zu entwickeln. Verhand-lungstechnik und -führung sind weitere inhaltliche Themenblöcke. Auch in diesem Seminar werden Sie bei einem abschließenden Planspiel als Betriebsräte der »Baden AG« Ihre Kenntnisse erproben – diesmal im Rahmen eines Rationalisierungsprozesses.

Inhalt in Stichworten
  • Unternehmensstrategien: Auswirkungen auf Betriebsentwicklung und -strukturen
  • Betriebsänderung in Abgrenzung zum Betriebsübergang und anderen Umwandlungen
  • Auswirkungen von Betriebsänderungen auf Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen
  • Taktischer Umgang bei Betriebsänderung: der Interessenausgleich und Sozialplan
  • Interessenausgleich und Sozialplan: Gestaltung und Regelungsmöglichkeiten
  • Alternativen zum klassischen Abfindungssozialplan
  • Verhandlungstechniken und Verhandlungsführung
Euer Nutzen

Sie sind gut vorbereitet, wenn in Ihrem Unternehmen Umstrukturierungen anstehen. Sie können Handlungskonzepte zu Betriebsänderung und Betriebsübergang aufstellen und Ihre Mitbestimmungsrechte verantwortungsvoll wahrnehmen und durchsetzen. Sie verstehen, worauf es bei Verhandlungen zum Interessenausgleich und Sozialplan ankommt und haben den Ernstfall bereits geprobt.

Highlights

14-tägiges Seminar mit Grundlagen Verhandlungstechniken

Alle Termine für dieses Seminar
Termin
Ort
-
Angebotscode:
AR2
Teilnahmegebühr:
1900,00 €
Ort:
Hamburg
Kinderbetreuung:
nein

 

 

  • Immer für euch ansprechbar

    Burkhard Much
    Telefon: 040/606706-19
  • Fakten im Überblick

    Teilnehmerkreis
    • Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter
    • Neue Betriebsratsmitglieder
    • Erfahrene Betriebsratsmitglieder